19.05.2019 - SVM - SV Pölitz II 3:1

Vizemeister! Platz 2 nun auch rechnerisch gesichert

Sonne, Temperaturen um die 20° und Live-Musik – so wurden wir und der SSV Pölitz II an der alten Schule in Meddewade empfangen. Optimale Bedingungen für das letzte Heimspiel in der Liga für diese Saison. Mit einem Sieg konnten wir einerseits unsere erfolgreiche Rückrunde fortführen und andererseits den zweiten Platz sichern. Entsprechend motiviert sind wir das Spiel angegangen und konnten in den ersten zehn Spielminuten bereits zwei Treffer verzeichnen: in der 7. Spielminute gelang Mark der Führungstreffer zum 1:0. Zwei Minuten später traf Nils mit einem sehenswerten Heber über den Torwart hinweg zum 2:0. Einen besseren Start für das letzte Heimspiel konnte es nicht geben. Leider haben wir es, wie schon in der vergangenen Woche, versäumt, vorzeitig das Spiel zu entscheiden. Nach dem 2:0 entstanden diverse Möglichkeiten, noch zwei oder drei Treffer nachzulegen. Doch in der 19. Minute wurde diese Nachlässigkeit bestraft: Einen Abpraller nach einem zuvor ausgeführten Freistoß nutzte die Mannschaft aus Pölitz zum Anschlusstreffer. Der weitere Spielverlauf der ersten Halbzeit wurde durch Zweikämpfe und lange Bälle gekennzeichnet. Eine Standardsituation war es dann in der 41. Minute, die den Spielstand auf 3:1 setzte. Eckball, Kopfball Markus, Tor: Eine Folge, die schon des Öfteren in dieser Spielzeit zum Erfolg geführt hat. Mit diesem Polster von zwei Toren ging es anschließend in die Halbzeitpause.

image

Das enscheridende Tor in dieser Begegnung. Markus Schmidt springt nach einer Ecke am höchsten und köpft ein zum 3:1

Bilder vom Nachmittag in Meddewade:  [...hier]

Die zweite Halbzeit begann, verlief und endete wie auch schon die erste Halbzeit. Wenig Spielzüge, wenig Passstaffeln, weniger klare Torchancen und viele lange Bälle auf beiden Seiten. Der zweite Spielabschnitt war vom Kampf geprägt. Mit fortschreitendem Verlauf schob der SSV seine Ketten höher und setzte uns unter Druck. Unsere Konterchancen haben wir in diesem Spiel leider nicht ausspielen können, sodass wir nicht mehr sonderlich gefährlich vor dem Tor der Pölitzer auftauchen konnten. Aber auch die gegnerischen Torchancen wurden bis in die Schlussphase nicht gefährlich. Dies lag unter anderem auch an souveränen Leistungen von Pero in unserem Kasten und Atze im Zentrum der Abwehrkette. Kurz vor Schluss brannte es noch einmal bei einer undurchsichtigen Situation in unserem Strafraum, doch ein weiterer Treffer gelang den Gästen nicht, sodass wir das Spiel mit 3:1 gewinnen konnten. Das Spiel war sicherlich nicht schön, hat jedoch dafür gezeigt, wie stark die Mannschaft in den letzten Wochen unter erschwerten Bedingungen zusammengewachsen ist. Der zweite Platz ist die Belohnung für jeden Einzelnen, der Dienstag, Donnerstag und Sonntag sowohl auf als auch neben dem Platz steht. Ein besonderes Lob muss zusätzlich dem Mannschaftsrat für jegliche Organisationen und die Trainingsleitungen zukommen! Am kommenden Sonntag fahren wir zu unserem letzten Spiel der Saison nach Wakendorf und freuen uns auch dort über jede Art von Unterstützung, die auch an diesem Sonntag erneut fantastisch war! Informationen zur Relegation folgen, sobald sie bekannt sind.

Jonas Stolp

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok