10.08.2014 - 1. Herren starten mit Niederlage vs. SV Timmerhorn in die neue Saison

Der SVM musste zum Auftakt der neuen Spielzeit gleich eine Heimspielniederlage gegen den SV Timmerhorn schlucken.

Die erste Torchance des Spiels hatte Marcel Kupka der alleine vor dem Torwart auftauchte jedoch an diesem auch scheiterte. Der SVM lies soweit den Ball ganz gut in den eigenen Reihen laufen. Es kam dabei nix rum in Sachen Gefährlichkeit vor dem Tor des SVT.

 

Die Gäste hatten dann ihre erste Möglichkeit per Freistoß aus ca. 28 Meter, diese ging ans Lattenkreuz. Von da an hatte Timmerhorn mehr vom Feld und kam das ein oder andere Mal zum Torabschluss aber scheiterten da an Torwart Kai Sarnowski oder der Ball ging am Tor vorbei. So ging es mit dem 0-0 in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen wieder mehr zu laufen um besser in die Zweikämpfe zu kommen und besser nach vorne zu spielen um so auch wieder zu Torchancen zu kommen.

Man machte in der 47. Spielminute dann durch ein Sonntagsschuss von Philipp Lange das 1-0. Der Neuzugang nahm die Kugel aus 25 Metern als Dropkick und das Ding ging oben links ins Toreck.

Die Führung hielt leider nicht so lange an. In der 52. Spielminute gab es schon das 1-1 durch einen indirekten Freistoß. Matthis Lüttel spielte einen sicheren Pass zum Torwart zurück, der den Ball leider in Bedrängnis mit der Hand aufnahm und so kam es zu diesem Freistoß.

In der 60. Spielminute machten die Timmerhorner das 1-2 aus einer Abseitsposition welche nicht die Erste war die der Schiri nicht abpfiff. So konnte der Stürmer eins zu eins gegen den Torwart laufen und versenkte die Kugel eiskalt.

Die Antwort kam dann in der 66. Spielminute. Der SVM spielte richtig gut zu diesem Zeitpunkt der Partie und war Spielbestimmend. Von der rechten Seite flankte Matthis Lüttel das Ding Richtung zweiten Pfosten wo Andy Baasch mit dem Kopf zur Stelle war und zum 2-2 einnetzte.

In der 70. Spielminute machte dann leider wieder der SVT das Führung Tor zum 2-3 welche eine Kopie des 1-2 war nur diesmal war es mal kein Abseits.

In der 84. Spielminute macht der SVT dann den Sack zu und nutze einen Konter zum 2-4. Der Spieler war auf der rechten Seite durchgekommen und spielte den Ball quer zum Stürmer der aus 14 Meter abzog und den Ball im linken unteren Toreck unterbrachte.

Es war mehr drin nur fing man zu spät an mit dem Fußballspielen. Das müssen wir für die nächsten Aufgaben schnell verbessern und den Kopf für Fußball frei machen!

Aufstellung: K.Sarnowski, M.Sauer, P.Eichwald, J.Piechota, B.Borst(81. R.Rode), M.Lüttel, J.Stolp(52. A.Baasch), T.Wagner, M.Kupka, N.Huth, P.Lange

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.